Entlassungsmanagement

Nachstationäre Betreuung mit System

Nach einem Krankenhausaufenthalt kommt es für den Patienten oft zu einem regelrechten Versorgungsdilemma, vor allem wenn das Entlassungsmanagement des Krankenhauses, bzw. der eingeschalteteten Institutionen nicht reibungslos funktioniert.
Oftmals fehlt es an geeigneten Plätzen für die professionelle Nachversorgung, oder es mangelt an einer schellen Bereitstellung dringend benötigter Hilfsmittel.
Auch bei der Kostenübernahme sind hier einige Hürden zu überwinden, die Patienten und Angehörige vor einee schwer lösbare Aufgabe stellen.

Gerade weil wir unsere Patienten bei dieser enormen Herausforderung nicht alleine lassen wollen, bietet Sanitätshaus Jansen ein umfassendes Entlassungsmanagement.
Hier sorgen wir mit unterschiedlichen Maßnahmen für eine schnelle und individuell auf die Bedürfnisse des Patienten eingestellteVersorgung.

Entlassungsmanagement mit System

Poststationäre Betreuung schon im Vorfeld der Entlassung
Mit einem breiten Netzwerk und kompetenten Kooperationspartnern leitet Sanitätshaus Jansen schon vor einer anstehenden Entlassung aus dem Klinikbetrieb alle notwendigen Schritte ein.

1.  Koordination aller MaßnahmenJansen_logo_cmyk
2.  Beantragung der nötigen Kostenübernahme

Sobald dann die Genehmigung vorliegt, sorgen wir für einen geeigneten Pflegeplatz und die Versorgung mit adäquaten Hilfsmitteln. Erst dann erfolgt die Entlassung aus der Klinik in eine gut vorbereitete poststationäre Betreuung.

Bereitstellung adäquater Hilfsmittel
Sanitätshaus Jansen unterstützt Bezugspflegekräfte in Krankenhäusern mit der Bereitstellung geeigneter Hilfsmittel für einen reibungslosen Übergang in eine poststationäre Versorgung und für die anschließende Versorgung bei einer ambulanten Behandlung.